Jugend forschtZum vierten bzw. fünften Mal beteiligten sich Fabienne Quary und Luisa Link an dem Wettbewerb „Jugend forscht“ mit Unterstützung ihrer Schule, der Hildegardisschule für Mädchen, in Bingen. Sie erreichten mit der Entwicklung eines Drachens zur Energiegewinnung, einer „Flugwindkraftanlage zur Energiegewinnung“ so der Fachausdruck, einen Platz auf der Siegertreppe beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“. Unterstützt von Patenlehrerinnen und Lehrern, aber mit sehr viel Eigenenergie und Überzeugung entwickelten die beiden jungen Niederburgerinnen den „Energiedrachen“ weiter und erfassten physikalische Daten und Fakten.

Die jungen Damen, Fabienne Quary und Luisa Link sind nicht nur in der Schule engagiert. Fabienne ist in Niederburger Vereinen aktiv und Luisa spielt als talentierte Fußballerin in Kirchberg und Simmern.

Auf die Idee zum Projekt kam Luisa bei den abendlichen Heimfahrten über den mit roten Blinklampen übersäten Hunsrück.jugend forscht1

Die nächsten Wochen werden die beiden ihre Arbeit intensivieren müssen um für den Landeswettbewerb fit zu sein.  Vom 4.-6 April werden Juroren die Leistungen beurteilen und bis zu den Osterferien die Preise verteilen. Beiden engagierten jungen Damen herzliche Glückwünsche, viel Glück und Erfolg beim weiteren Wettbewerb und weiterhin ein so engagiertes Arbeiten, nicht nur in der Schule sondern auch an anderer Stelle.

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister

 

 

   

e-max.it: your social media marketing partner