Weide1Hier einmal ein paar Fotos von Stamm und Astteilen der Trauerweide am Kreuz. Die Scheibenbilder zeigen Verfärbungen ganz heller und dunkler Art. Im Kern der Äste besteht der einzige stabile Teil nur noch aus dem Außenrand der bis zu 30cm dicken Teile. Die vor der Fällung eingeschalteten Fachleute hatten recht: Hier kann niemand Verantwortung für Sicherheit übernehmen. Die Verantwortlichen der Gemeinde und der Gemeinderat hatten es sich nicht leicht gemacht diese Entscheidung zu treffen. Übrigens: Die Kosten-Haftung bei einem weiteren Verbleib hätten die ca. Weide2700 Niederburgerinnen und Niederburger übernommen, die strafrechtliche Verantwortung der Unterzeichner (Trierer Urteil nach einem Todesfall durch den Umsturz eines Baumes). Dank der ehrenamtlich mithelfenden Mannschaft, die das beauftragte Unternehmen unterstützt hat. Was man von zwei anonymen Anzeigerinnen halten soll, überlassen wir dem gesunden Menschenverstand der Vielen die mit diesem Verstand ausgestattet sind.

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister

 

 

   

e-max.it: your social media marketing partner