HopeOK, zugegeben, mein Frauchen war auch schon mal mit mir unterwegs und hat vergessen, eins von diesen Tütchen einzupacken, mit denen sie das wegmachen kann, was ich halt während dem Gassigehen los werden muss – ihr wisst ja sicher, was ich meine... Mitten im Wald oder im Gebüsch finde ich persönlich das Ganze auch ehrlich gesagt gar nicht so schlimm…

Wenn wir dann aber an öffentlichen Orten – wie zum Beispiel dem Niederburger Tretbecken – vorbei kommen und mein Frauchen sieht, dass dort „Hinterlassenschaften“ von anderen Hunden liegen, wird sie ziemlich sauer. Nicht auf meine tierischen Freunde – die können ja nichts dafür, dass sie gerade dort mal müssen. Nein, sie ist „stinkig“ auf die dazugehörigen Menschen, die es nicht schaffen, das einzusammeln, was dort einfach nicht hingehört.

Und mit diesem Egoismus einiger Weniger werden leider alle Herrchen und Frauchen in dieselbe Schublade gesteckt, und sie muss sich nicht selten gar nicht nette Worte anhören. Mein Frauchen meint, sie kann diesen Ärger auch total gut verstehen, sie möchte schließlich auch nicht in sowas reintreten wenn sie im Sommer ohne Schuhe am Tretbecken unterwegs ist – bäh!

Also, bitte liebe Hundemenschen: Es gibt diese netten kleinen Tütchen – sogar in allen möglichen knalligen Farben – damit lassen sich die „Hinterlassenschaften“ eurer Fellnasen prima entfernen und im Hausmüll entsorgen. Tut auch gar nicht weh! Und eure Mitmenschen danken es euch!

Danke für´s zuhören, Eure Hope

 

 

e-max.it: your social media marketing partner