BackesfestAm kommenden Wochenende lädt der Niederburger heimatverein zum traditionellen Backesfest in das Generationenhaus ein. Der Heimatverein zählt in der Riege der Niederburger Vereine zu den kleineren Vereinen was die Mitgliederstärke anbelangt. Die Aktiven schaffen es jedoch sich im Dorfleben unentbehrlich zu machen. Unentbehrlich deshalb weil der Verein und besonders die Vorstände in den nunmehr 49 Jahren des Bestehens vieles für und im Dorf bewegt haben. Egal ob die Kirchen- oder Zivilgemeinde, der Verein unterstützt die Einrichtungen mit Taten und besonders mit finanziellen Hilfen zu vielen Zwecken. Die immer aufwändigen Renovierungen der Pfarrkirche oder anderer kirchlicher Einrichtungen werden mit der Finanzhilfe des Vereins gefördert und oftmals erst möglich gemacht. Die Zivilgemeinde kann bei vielerlei Anlässen auf die Unterstützung des Vereines bauen. Alle Projekte aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen, so sei jedoch aktuell die Förderung der Anschaffung von 10 Ruhebänken für Rast – und Ruhepunkte in und um Niederburg und die Finanzhilfe bei der Erneuerung von Spielplatzeinrichtungen im vergangenen Jahr genannt.

Der Erlös aus dem Verkauf des Niederburger Bildkalenders zur Weihnachtszeit wird restlos für die Unterhaltung der Pfarrkirche zur Verfügung gestellt. Für das leibliche Wohl am Backesfest sorgen wieder die vielköpfigen Backes- und Küchenmannschaften des Vereins. Hier macht sich für den Verein das gute Verhältnis zu den anderen Niederburger Vereinen bezahlt. Die Unterstützung durch viele helfende Hände ist sichergestellt. Herzlich willkommen allen, die die Produkte aus den alten Backöfen gerne genießen und sich auf den herzhaften Duft und den guten Geschmack freuen.

Hermann Josef Klockner, Ortsbügermeister

 

e-max.it: your social media marketing partner