nachdenkenSeit Jahren können sich die Niederburger Seniorinnen und Senioren auf speziell für diesen Alterskreis geschaffene Veranstaltungen der Niederburger Vereine, der Jugend und der Ortsgemeinde freuen. Neben den regelmäßigen Seniorennachmittagen der Gemeinde, veranstaltet und gestaltet von einem großen Helferinnenkreis, dem Seniorentag in der Vorweihnachtszeit, veranstaltet und gestaltet von allen Niederburger Vereinen, Kindern und der Ortsgemeinde und dem jährlichen Seniorenausflug der Gemeinde steht eine große Auswahl an Veranstaltungen zur Verfügung. Kurzweilig und unterhaltsam sind diese Tage und Nachmittage allemal. Leider muss der unbedarfte Beobachter feststellen, dass die Altersgruppe der Senioren scheinbar immer kleiner wird. Zumindest hat es den Anschein, dass die jüngsten Teilnehmer zwar etwas älter werden, aber der „Nachwuchs“ ausbleibt. Es ist schon eine tolle Sache, wenn sich die Ü65er (Damen und Herren über 65) noch als taufrische und gar nicht alt werdende Bevölkerungsgruppe empfinden. Tatsache ist, dass seit Jahren ein Rückgang der Teilnehmerzahlen, bedingt durch die sich immer zu jung fühlenden, festzustellen ist obwohl die Anzahl der „Berechtigten“ zunimmt. Für die Veranstalter und hiermit sind die sich einbringenden Vereine und ganz besonders die Niederburger Kinder aller Altersgruppen schon etwas enttäuscht, wenn sich die eigene Oma und der Opa, die Nachbarin oder der Nachbar, der Onkel oder die Tante nicht mit den Kindern und den Vereinen an deren Leistungen für die Senioren freuen.

Vielleicht bedarf es eines nochmaligen Anstoßes oder einer frühen Absprache unter Gleichaltrigen und Gleichgesinnten in heimischen Gesprächen um diese Schwelle zu überwinden.

Den Spaß haben nicht nur die Seniorinnen und Senioren, sondern die sich einbringenden Vereine und ganz besonders die Niederburger Kinder. Schade, wenn sich hier Enttäuschung einstellen würde.

Wie wärs? Dabei sein lohnt immer!!

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister

 

e-max.it: your social media marketing partner