fb fusion Teilen

Seit mehreren Legislaturperioden pflegen die Bürgermeister der Verbandsgemeinde, der hauptamtliche und restlos alle ehrenamtlichen in den Städten und Gemeinden, eine stets vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit innerhalb des Kollegenkreises. Dabei werden kurze Wege genutzt, Rat und Hilfe gegeben und Absprachen getroffen. Das geschieht ohne großes Aufsehen und Bevormundungen auf Augenhöhe. Dies war und ist bisher ausnahmslos immer zum Wohle der Städte und Gemeinden. Auch im Verbandsgemeinderat unserer Verbandsgemeinde sind Beschlüsse fast immer von Einstimmigkeit geprägt, selten gelingt es die Diskussionen unberechtigt anzufeuern. Dies ist mit Sicherheit zum guten Teil auf den Vorsitzenden, den Verbandsbürgermeister, zurück zu führen. Aber auch die Akteure in den Parteien pflegen den Ausgleich und die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg, bis auf wenige Ausnahmen. Von der Verbandsgemeinde Emmelshausen wissen wir, dass es kaum parteiorientierte Auseinandersetzungen im Verbandsgemeinderat gibt. Die Zusammenarbeit funktioniert über Parteigrenzen hinweg, Sachpolitik siegt. Wie bei unserer Arbeit ist dort die Sachpolitik an erster Stelle. An anderer Stelle, in anderen Räten ist der Streit das oberste Ziel, egal ob etwas sinnvoll ist oder nicht. Dabei sind restlos alle Akteure gleichermaßen am Werk. Diese Kultur dient nur den einzelnen Akteuren, wenig dem Gemeinwohl. Deshalb ist es wichtig sich an der Abstimmung am kommenden Sonntag zu beteiligen und mit dafür zu sorgen, dass sich auch in den Folgejahren fähige Leute bereit erklären Herz und Sachverstand in der neuen Verbandsgemeinde einzubringen. Parteipolitischer Streit nutzt niemanden, gute Zusammenarbeit macht den Unterschied und nutzt Allen. Für eine neue Verbandsgemeinde in der wir gut und gerne leben. Stimmen Sie auch deshalb am kommenden Sonntag mit „NEIN“, gegen eine einseitige Festlegung auf Boppard als einzigen Verhandlungspartner.

Arnold Grings, Laudert, Christian Stahl, Damscheid, Hermann-Josef Klockner, Niederburg, Horst Vogt, St. Goar, Michael Brennemann, Wiebelsheim, Michael Jäckel, Perscheid, Thomas Stein, Urbar

e-max.it: your social media marketing partner