Rheinleuchten 2019 (28)Nicht den einiges Geld kostenden Aufwand zur Beteiligung am Rhein Leuchten 2019 hatten sich die Organisatoren in Niederburg bei der Zusage zur Teilnahme an der Aktion des Zweckverbands Welterbe und der Aktionsgroppe Leader plus vorgenommen. Die markanten Niederburger Gebäude und historischen Details im Höhendorf sollten in anderem Licht erscheinen. So wurden Kirche, Denkmal, Dorfkreuz, Gerätehaus, Winzerkellereingang an den Häusern Kremer, die Burgmauer, Dorfkreuz und das Generationenhaus in eine andere, ungewohnte Beleuchtungsszene getaucht. Mit Hilfe der Nachbarn Lambrich/Zeuner, Franz Josef Pies und Werner Rüdesheim konnten die erwünschten Ziele erst erreicht werden, ferner stellten die Nachbarn den nötigen Stromanschluss zur Verfügung und übernahmen die Kosten für die KWh Leistungen. Die Familien Kremer stellten wieder einmal ihr Areal zur Verfügung, dass stille Betrachter begeistern konnten. Jens Muders, Gerhard Kremer und Bernhard Klockner schufen die technischen Voraussetzungen zum sicheren Betrieb. Beigefügt haben wir Fotos aus den österlichen Abendstunden an den mit Licht markierten Punkten des Dorfes. Weitere Eindrücke auch auf  www.niederburg.de

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister