Eichenprozessionsspinner

In den nächsten Tagen werden die bisher bekannten Nester der Eichenprozessionsspinner in der Niederburger Gemarkung fachgerecht entfernt. Dies stellt sicher, dass auch die bis zu fünf Jahre aktiven Härchen der EPS unschädlich gemacht werden. Ein Fachmann der Forstverwaltung wurde hierzu extra geschult um die Reste der Insekten umweltgerecht, gesundheitsunschädlich und dauerhaft zu beseitigen.

Eine dringende Bitte: Sollten Sie Nester der EPS in der Niederburger Gemarkung auffinden bitten wir dringend um Benachrichtigung. Die Infektion durch diese Insekten ist absolut gefährlich und kann lebensgefährlich werden. Wir werden dann die Beseitigung veranlassen.

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister