Grablicht verschwunden

Aufgrund des Ablaufs der Nutzungsfrist stand auf dem Niederburger Friedhof die Räumung einiger Gräber an, die bis zum 15.Oktober terminiert war. Darunter befand sich auch das Grab von Edmund Schink. Nach der Räumung des Grabes wurde von den Angehörigen noch ein Grablicht auf dem ehemaligen Grabfeld zurückgelassen, um so noch einige Zeit dem Toten zu gedenken. Dabei handelt es sich um ein bronzenes Grablicht auf einer Marmorplatte.  

Dieses Grablicht ist aber in der letzten Woche abhandengekommen und wird von den Angehörigen vermisst. Wer evtl. das Grablicht aus Versehen entfernt bzw. sachdienliche Hinweise zu dem Verschwinden des Grablichtes geben kann, wende sich bitte direkt an Heinz-Josef Schink, Rheinstraße 7 in Niederburg oder an die Gemeindeverwaltung.

Bernhard Jäckel, 1. Beigeordneter