Punstein SchinkMit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ wurden am 20. Dezember 2018 sechs Denkmaleigentümer und 41 Handwerker unterschiedlicher Gewerke aus Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Zu den geehrten Handwerkern gehören aus der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel das Dachdeckerunternehmen Punstein, Oberwesel und die Firma Holzbau Schink, Niederburg. Ihre Arbeiten basieren auf einer hervorragenden handwerklichen Leistung im Rahmen der Sanierung des „Alten Hauses“ in Bacharach, was im Wettbewerb den zweiten Platz einbrachte. Architekt war Hubertus Jäckel von Jäckel Architekten aus Oberwesel.

Die Festrede bei der Preisverleihung im Festsaal der Staatskanzlei in Mainz hielt Ministerpräsidentin Malu Dreyer höchstpersönlich. Die Preisverleihung erfolgte zusammen mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, und Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die aus Vertretern der Staatskanzlei, der Architektenkammer, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sowie der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bestehende Jury betonte die allgemeine Qualität der eingereichten Projekte sowie der beteiligten Handwerker und Architekten.

Die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel, allen voran, Bürgermeister Thomas Bungert,  ist stolz und voller Freude, die preisgekrönten Handwerksbetriebe nebst Architekten im eigenen Verbandsgemeindegebiet beheimatet zu wissen. Aber auch  Stadtbürgermeister Jürgen Port und Ortsbürgermeister Hermann-Josef Klockner der Ortsgemeinde Niederburg, sind stolz auf das Geleistete und gratulieren „ihren“ ortsansässigen Vorzeige-Betrieben und den Planern zu dieser hohen Auszeichnung und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg im täglichen „Handwerksgeschäft“.

FOTOTEXT:

Das Foto zeigt Markus Punstein (links) und Wolfgang Schink (2. von links) während der Ehrung in Mainz.

(Fotos: Photographie Sämmer, Ober-Olm)