Glhbirne

Wer kennt sie nicht, die Geschichten der rivalisierenden Schaf- und Viehzüchter im Wilden Westen. Mit List und Tücke, aber auch mit anderen Mitteln versuchen diese Interessengruppen einer dem anderen wenigstens ein Bein zu stellen. Scheinbar nicht nur dort: Folgende Mär kann sich auch im Westen der Republik zugetragen haben:

In längst vergangener Zeit, noch gar nicht lange her, hat sich ein besonders schlauer Zeitgenosse etwas Tolles, wie er meint, einfallen lassen. Man gehe hin und begehe eine lässliche Sünde. Dann sucht man einen Bekannten und dieser teilt dies der Obrigkeit auch detailliert mit und füge die Aufforderung des „sofortigen Tätigwerdens“ bei. Die Obrigkeit kennt in solch lässlichen Fall keine Eile und äußert, sagen wir mal, gemäßigte „Bitte“ des Abstellens des Missstandes. Jetzt wird aber die Gelegenheit beim Schopfe gefasst um alle die gleiche Sünde begehenden Zeitgenossen zu benennen. „Ross und Reiter“ werden beim Namen und Fakten genannt und deren gravierenderen, aber eigentlich gleichen Sünden, genau wie die der eigenen beziffert. „Wieso ich und der nicht“ ist die unumstößliche Forderung. „Vernunft ist angesagt, die Lässlichkeit der Sünde sollte nicht überbewertet werden“ denkt die Obrigkeit und handelt wie dieser hofft besonnen. Irgendwann steht man dann bei einem Glas guten Weines (Whisky gibt es hier am Rhein kaum wie im wilden Westen) zusammen und einer der Gesprächs- und Durstgenossen teilt die vorgenannte Mär als super eingefädeltes Meisterstück eines der unter der am Anfang genannten Berufsgruppe mit. „Halli-hallo“ klingen die Glocken in den Gedanken des einen Weinfreundes, hat er doch Einiges davon „live“ wie man heute sagt erlebt, aber nur Einiges. Der Weinfreund lacht, der Partner auch, aber nur etwas nachdenklicher. Und was kann man aus solchen Geschichten lernen: Bauernschläue ist wenn richtig eingefädelt eine Bereicherung der Stammtisch- und Weingespräche. Gelegentlich macht sich jemand einen Reim darauf und überrascht den Auslöser……..

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister