GlhbirneDer Kartenvorverkauf von Dastobi.

Die Theatergruppe hat für Samstag, den 27.09. und Sonntag, den 28.09.2014 jeweils von 10-12 Uhr in der Mansarde des Generationenhauses im Dachgeschoss des Hauses den Kartenvorverkauf organisiert. Nutzen Sie auch die Reservierung per eMail.

Das Backesfest des Heimatvereins.

Wieder, nach einer baubedingten Unterbrechung, veranstaltet der Heimatverein sein Backesfest. Am Freitag (26.9.) mit einer Bierprobe und am Sonntag (28.9.) mit dem traditionellen Backesfest. Leckeres aus der Küche und dem Backofen wird der Verein mit vielen Helfern wieder herstellen. Der Verein verwendet seine Festerlöse für viele Projekte in der Gemeinde und der Kirche. Egal ob am Bürgertag, bei der Anschaffung neuer Bänke, der Kostenübernahme bei der Digitalisierung von alten Fotos; der Verein hilft ohne großes Tamtam und immer schnell und unkompliziert.

Die Wahlen zum Landrat im Rhein Hunsrück Kreis

Da meint so mancher:  Wichtig sind nur die Wahlen zum Bundestag, da kann man die ganz große Politik mitbestimmen. Zumindest kann man so die Wahlbeteiligungen der letzten Jahre deuten.

Bei Kommunalwahlen und besonders bei den Wahlen, die die direkte Lebensumwelt bestimmen wird die Beteiligung schon geringer. Bei der letzten Landratswahl haben sich nur unter 30% der Wähler an der Wahl beteiligt.

Warum eigentlich?

Welche Kompetenzen hat der Landrat mit seiner Verwaltung?

Hier sind ganz wichtige Entscheidungen zu treffen, die direkt das eigene, unser aller Lebensumfeld beeinflussen:

  • Schulen aller Art und deren Ausstattung gehören zum Entscheidungsfeld des Landrates.
  • Die Anzahl und die Ausstattung der Kindergärten und deren Plätze.
  • Einrichtung und Organisation des Nahverkehrs (Buslinien, etc.)
  • Die Senioreneinrichtungen aller Art, von der Tagesbetreuung bis zur Vollzeitpflege.
  • Der komplette Bereich der Sozialleistungen
  • Die Jugendpflege, die einen immer größeren Raum einnimmt.
  • Der Straßenbau bei allen Kreis- und überregionalen Straßen.
  • Die Pflege der Natur und der Landschaft.
  • Die Bauverwaltung und der direkte Umweltschutz
  • Die Abfallentsorgung
  • Die Verteilung von Zuschüssen vielerlei Art: für Sportplätze, Dorfgemeinschaftshäuser, Kindergärten, privaten Bauvorhaben, Straßenbaumaßnahmen der Gemeinden, Infrastrukturmaßnahmen aller Art. Niederburg hatte davon sehr viele Vorteile in den vergangenen Jahren.
  • Die Nutzung aller Möglichkeiten die das UNESCO Weltkulturerbe bietet. Der Landrat ist automatisch Mitglied des Vorstandes und einer der Vorsitzenden.

Und noch weitere uns und unser Dorf betreffende Entscheidungen werden vom Landrat und seiner Verwaltung getroffen. Überlegen Sie selbst, ob dies nicht wichtige direkt treffende Dinge sind.

Zwei kompetente Kandidaten stehen zur Wahl, der zukünftige Landrat trifft viele Entscheidungen die uns alle direkt betreffen.

Gehen Sie wählen oder nutzen Sie die Möglichkeit sich per Briefwahl an der Wahl zu beteiligen.

Das Wahllokal befindet sich wegen des stattfindenden Backesfestes im Alten Schulsaal über dem Backhaus. Für Menschen mit Handikap steht der Aufzug zur Verfügung.

 

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister