Rheinleuchten 2016 (5)Im anderen Licht erscheint in der folgenden Woche bis Sonntag die Pfarrkirche St. Stephanus. Auf Anregung von Sarah Isabell Scheer, tätig beim Zweckverband des Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal, erscheint das Gotteshaus in leichten violetten Farbtönen. Einmal mit einer anderen Farbe aufmerksam machen ist die Absicht des Rheinleuchtens. Seit 2014 werden an unterschiedlichen Orten mit Licht Aufmerksamkeitspunkte erzeugt. An unterschiedlichen Spielorten werden Licht- und Tonszenarien zu richtigen Zuschauermagneten. Lichtkünstler setzten Gebäude und Landschaft ins rechte Licht und erzählen beeindruckende Geschichten. Die Pfalz bei Kaub, die Burg Klopp und die Festung Ehrenbreitstein sind die absoluten Highlihts der Lichtkunstspielorte.

Niederburg ist dank der Mithilfe rüstiger Senioren auch dabei. Bleiben wird die andere Beleuchtung bis kommenden Sonntag. Einmal drum herum gehen, Licht, Farbe und Gebäude auf sich wirken lassen. Wie wärs. Die Chance nutzen bis kommenden Sonntag.

Hermann Josef Klockner, Ortsbürgermeister

 

 

Rheinleuchten in Niederburg