Martinsfeuer2018(4)

Auch in diesem Jahr wurde von der „Meerdesjugend“ und deren Mitstreitern wieder ganze Arbeit geleistet. Das aus dem Niederburger Gemeindewald bereitgestellte Holz wurde bereits am Samstag, den 03.11.2018, mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und Teilen der Niederburger Jugend aufgebaut. Für das leibliche Wohl wurde wie üblich auf traditionelle Art gesorgt. Die Mütter des Jahrgangs versorgten die fleißigen Arbeiterinnen und Arbeiter mit Essen & Trinken. An dieser Stelle ein herzliches Danke an den Heimatverein Niederburg, der - wie schon in den letzten Jahren praktiziert - auch in diesem Jahr die Kosten hierfür übernahm.

Ein gelungenes Projekt fand somit mit dem Martinsumzug und dem Abbrennen des Feuers seinen Höhepunkt. Viel Lob gab es übrigens für die „professionelle Bauweise“ und auch dafür, dass man das brennende Feuer schon bei Erreichen der Dorfgrenze bewundern konnte.

Herzlichen Dank nochmals allen Beteiligten des Meerdesjahrgangs, der Freiwilligen Feuerwehr Niederburg, den Rot-Weiss Musikanten und allen helfenden Händen für ihr ehrenamtliches Engagement.

Jörg Oppenhäuser
Beigeordneter der Ortsgemeinde Niederburg