2021 11 06Meerdes„Es Meerdes“ – hierzu gehört in Niederburg seit Jahrzehnten nicht nur der eigentliche Martinsumzug, es ist auch ein besonderes Datum für den „Meerdesjahrgang“. Ab dann - so sagt es die Tradition - gehört man offiziell der Niederburger Jugend an. Da im letzten Jahr das Martinsfeuer ausfallen musste, standen in diesem Jahr gleich zwei Jahrgänge (2005-07) in den Startlöchern. Charlotte Schink, Tabea Stahl, Emily Kapp, Fenja Dreide, Leni Retterath, Marie Muders und Jonah Lenz leisteten mit ihren Familien und Helfern ganze Arbeit beim Aufbau des Feuers.

Der St. Martin wurde in diesem Jahr auch von einem jungen Niederburger verkörpert. Christoph Klockner machte hier hoch zu Ross eine wahrlich gute Figur und führte den2021 11 Meerdes Martinsumzug mit leuchtenden Kinderaugen an. Am Feuer angekommen wartete dann der traditionelle Martinsweck auf die Kleinsten, und beim gemeinsamen Singen konnte dem wärmenden Martinsfeuer die volle Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Lob gab es übrigens für die „professionelle Bauweise“ des Martinsfeuers, und sogar über die Rheingrenzen hinweg konnte man den hellen Schein des lodernden Feuers beobachten.

Herzlichen Dank nochmals allen Beteiligten des Meerdesjahrgangs, der Freiwilligen Feuerwehr Niederburg, den Rot-Weiss Musikanten unter der Leitung von Klaus König, der SVN-Jugend, Annette & Christoph Klockner mit Bounty sowie allen helfenden Händen für ihr ehrenamtliches Engagement – DANKE!

Jörg Oppenhäuser, Ortsbürgermeister