RemasterDirector_V0Am vergangenen Wochenende war ein kleines Team am Samstag früh im Gemeindewald am Start, um in einem Ahorn-Jungbestand Verbiss-Schutzmatten anzubringen. Diese kurzen Arbeitseinsätze sind eine wertvolle Unterstützung in der Jungbestandspflege und eine Entlastung für den angespannten Gemeindehaushalt.

Unser Wald steht momentan vor einer großen Herausforderung und wir werden viel Zeit und Geld  investieren müssen, um ihn (und auch uns) fit für den Klimawandel zu machen. Die unschönen und bedrückenden Bilder von Kahlschlägen und großflächigen Brachen werden uns noch eine Zeitlang begleiten.  Neue Denkansätze bei Neupflanzungen aber auch die Erholungskraft der Natur – wenn man sie sinnvoll unterstützt – geben Anlass zur Zuversicht. Wenn wir es klug anstellen und es immer wieder ein paar willige Hände gibt, die in der Zukunft nur für ein paar Stunden gezielt in einem der kommenden Projekte unterstützen möchten, dann werden wir es schaffen.

Dann wird auch in Zukunft unser Wald eine wesentliche Lebensgrundlage, Wasserspeicher, Kohlenstoffsenke, Wildhabitat, Naherholungsgebiet, Jagdrevier, Wirtschaftswald, Erosionsschutz, Klimaretter und grüne Lunge sein. 

Wer sich zukünftig auch nur für ein paar Stunden an einem Samstagmorgen helfend einbringen möchte, wendet sich bitte an alle Gemeinderatsmitglieder oder den Unterzeichner. Wir beginnen früh, damit nach der Waldarbeit und einem Frühstück noch genügend Zeit für das private Samstagstagwerk bleibt.

Gez. Andreas Heidelmann (Team-Gemeindewald)