Wappen Siegel Nbg2020 Facebook

Am Freitagabend hat uns das Gesundheitsamt des Rhein-Hunsrück-Kreises mitgeteilt, dass die beiden Corona-Verdachtsfälle im Umfeld der KiTa-Rheinkiesel negativ getestet wurden. Damit kann die Notbetreuung ab Montag, 23.3.20 wieder aufgenommen werden. Darüber hinaus wird die Ortsgemeinde als Träger der KiTa in keinem Fall nähere persönliche Informationen zu entsprechenden Verdachtsfällen bekannt geben und ansonsten in dem Umfang informieren, wie es in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt als erforderlich angesehen oder angewiesen wird. Da es sich hier um schutzwürdige Belange von Bürgerinnen und Bürgern handelt, bitten wir eindringlich von eigenen Recherchen zur Identität evtl. Betroffener, z. B. über Facebook und WhatsApp abzusehen.

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal eindringlich auf die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung hin und zitieren auszugsweise aus den einschlägigen Schreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend. und Versorgung.

„Berufsgruppen der Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, …

  • Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen,
  • Polizei,
  • Rettungsdienste,
  • Justiz und Justizvollzugsanstalten,
  • Feuerwehr,
  • Lehrkräfte,
  • Erzieherinnen und Erzieher,
  • Angestellte von Energie- und Wasserversorgung

… berufstätige Alleinerziehende und andere Sorgeberechtigte, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle). …  Um die Ausbreitung der Infektion einzudämmen, müssen alle Personen Sozialkontakte soweit als möglich reduzieren. Das gilt selbstverständlich auch in Kindertagesstätten. … Der Bedarf für eine solche Notbetreuung ist von den Eltern und den sorgeberechtigten Personen glaubhaft zu machen.“

Abschließend weisen wir darauf hin, dass die aktuelle Anweisung zur Vermeidung von Gruppenkontakten mit mehr als fünf Personen natürlich auch für das Personal der KiTa sowie der Kinder, die sich in der Notbetreuung befinden, gilt. Wir vertrauen auf die Einsicht und das Verantwortungsgefühl der Eltern und sorgeberechtigten Personen unserer KiTa-Rheinkiesel in dieser für uns alle kritischen Situation. Eine vorgefertigte „Bescheinigung Arbeitsgeber“ sowie die „Selbstauskunft Härtefälle“ sind zum Download beigefügt und müssen der KiTa-Leitung vorgelegt werden.

Heinz Link, Ortsbürgermeister Gemeinde Urbar