unerlaubte EntsorgungIst es immer noch Unwissenheit oder einfach nur fehlende Intelligenz. Seit Jahren predigen wir immer wieder gebetsmühlenartig, dass belastetes Holz nichts auf dem Martinsfeuer verloren hat. Doch jedes Jahr gibt es Zeitgenossen, die sich hierum nicht im Geringsten scheren. Frei nach dem Motto: „Hauptsache, ich hab das Zeug weg, sollen sich die anderen drum kümmern …“.

Ich darf den Ablader bitten, die illegale Entsorgung an den richtigen Stellen vorzunehmen, und das ist nicht das Martinsfeuer! Sollte dies bis Ende nächster Woche nicht erfolgt sein wird wieder mal die Entsorgung zu Lasten der Allgemeinheit erfolgen müssen. Geld, dass wir sehr viel sinnvoller einsetzen könnten!

Sollte jemand Beobachtungen diesbezüglich gemacht haben bitte ich um entsprechende Hinweise an die Gemeindeverwaltung. Diese werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Jörg Oppenhäuser, Ortsbürgermeister