Wasserentnahmestelle GutenbornDes Öfteren wurde ich in den letzten Wochen auf die Öffnung der „Zapfstelle“ zur Wasserentnahme angesprochen. Leider kann die Wasserentnahme in größeren Mengen aktuell nicht erfolgen. Dies ist nicht nur eine Folge des aktuellen Wassermangels, sondern begründet sich auch darin, dass zu häufig Wasser in größeren Mengen auf einmal abgezapft wurde.

Das Vorhaltebecken für die Wasserversorgung am „Spisser Brunnen“ hat eine begrenzte Kapazität. Hiermit werden die laufenden Dorfbrunnen, das Kneippbecken, der Brunnen am Gutenborn und eben die Wasserentnahmestelle gespeist. Die Brunnen und das Kneippbecken werden im Ablauf wieder dem natürlichen Bachlauf „der Lützelbach“ zugeführt. Werden große Mengen in kurzer Zeit über die Wasserentnahmestelle abgeleitet und das Vorhaltebecken auf diese Weise „schnell geleert“ ist eine Versorgung der restlichen Wasserstellen nicht mehr möglich.

Die Versorgung der Brunnen geschieht auf rein natürliche Weise durch den Wasserdruck, daher gibt es bei leerem Vorhaltebecken nur noch ein „Tröpfeln“ der Brunnen, im schlimmsten Fall entstehen sogar Luftblasen im Versorgungskreislauf, und enorme Anstrengungen sind von Nöten, bis das Wasser wieder normal läuft.

Jeder soll die gleichen Möglichkeiten zur Wasserentnahme haben, daher die Entscheidung, die Wasserentnahmestelle zu schließen. Für kleinere Mengen Wasser stehen die fließenden Brunnen am Gutenborn oder eben die Dorfbrunnen jedem Bürger zur Verfügung.

Im Sinne eines verantwortungsvollen Miteinanders bitte ich hier um Verständnis.

 

Jörg Oppenhäuser, Bürgermeister